Für Bauinteressierte

Jedes 5. neue Einfamilienhaus in RLP ist ein Holzgebäude. Aufgrund hervorragender Dämmeigenschaft und geringer Wärmeleitfähigkeit ist Holz ein idealer Baustoff, mit dem überaus innovative und architektonisch anspruchsvolle Gebäude realisiert werden können.
Zudem ist Holz als Baustoff der bedeutendste Nachhaltigkeitsrohstoff, mit dem langfristig CO2 gespeichert wird und welches am Ende der Nuzungsdauer umweltverträglich energetisch genutzt werden kann.
In unserer Holzbaudatenbank finden Sie zahlreiche rheinland-pfälzische Holzbaubeispiele.

Waldmuseum

Bad Dürkheim, Pfalzmuseum für Naturkunde
Im Pfalzmuseum für Naturkunde (Pollichia-Museum) findet auch das Ökosystem Wald breiten Raum, gehört doch der Pfälzerwald, Teil des grenzüberschreitenden Biosphärenreservates Pfälzerwald/Nordvogesen zum größten geschlossenen Waldgebiet Deutschlands. Ob in der "Welt der Pilze", der "Tierwelt der Pfalz" oder im "Ameisenstaat im Vivarium", überall werden die Themen anschaulich und lebendig präsentiert. Ganz besonderer Wert wird auf die Vermittlung im Rahmen größerer thematischer Zusammenhänge gelegt, um das Denken in ökosystemaren Zusammenhängen zu fördern.
Weiter ...

Deuselbach, Hunsrückhaus am Erbeskopf
Es wird eine Menge geboten im und um das Hunsrückhaus am Erbeskopf: Eine interessante Ausstellung, ein Erlebnisparcours im Freigelände, Arbeitsmöglichkeiten für Gruppen, Führungen ein praller Veranstaltungskalender bis hin zu Naturfototagen. In der Ausstellung finden sich ausführliche Beiträge zum Thema Wald, von den "Wäldern für Wildkatzen" über "Buchenwald und Preußenforst" bis zur Waldnutzung heute". Das Gebäude selbst besteht aus einer interessanten Mischkonstruktion. Einzelheiten zur Fassade finden sich auf der website der Schreinerei Annen. Zur Energieversorgung wird eine 60kW-Holzheizung (WVT-Bioflamm) verwendet, die im Rahmen von Führungen auf Anfrage für Besucher zugänglich ist.
Weiter ...

Elmstein, Waldarbeitsmuseum
Neben zahlreichen Geräten und Maschinen rund um das eigentliche Holzfällen werden zahlreiche weitere Exponate gezeigt, die den Arbeitsalltag und die Aufgaben früherer Waldarbeitergenerationen veranschaulichen. Darunter sind auch historische und heute verschwundene Waldnutzungsformen, wie die Rindennutzung, die Harz- und Pechgewinnung, die Holztrift sowie die Glasherstellung. Eine Filmvorführung über die Waldarbeit "Uff'm Holzweg" rundet das Bild ab.
Weiter ...

Eppenbrunn, Heimat- und Waldmuseum
Das Heimat- und Waldmuseum der Gemeinde Eppenbrunn steht aufgrund des Beschlusses des Gemeinderates, es zu verkaufen momentan vor einer ungewissen Zukunft.
Weiter ...

Gerolstein, Naturkundemuseum
Das Gerolsteiner Naturkundemuseum wurde 1994 um eine eigene Waldabteilung erweitert.
Weiter ...

Hermeskeil, Erlebnismuseum "Mensch und Landschaft"
Im Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück steht das Naturerlebnis im Vordergrund. Multimedial und interaktiv kann interessantes über Natur, Landschaft, Tier und Pflanzenwelt ebenso erfahren werden, wie beispielsweise im Naturerlebnisraum mit Labor oder bei einer der zahlreichen angebotenen Veranstaltungen. Unmittelbar benachbart in der Trierer Strasse 49 befindet sich das Hochwaldmuseum, in dem zahlreiche Einblicke in die Alltagskultur der Vergangenheit - auch der hölzernen Kultur - vermittelt werden.
Weiter ...

Herschberg, Waldmuseum
Das kleine Herschberger Waldmuseum zeigt in 3 Räumen die Bäume und Holzarten des Waldes, die Werkzeuge und Ausrüstung des Waldarbeiters und schließlich die Tiere des Waldes.
Weiter ...

Konz, Freilichtmuseum Roscheider Hof
Im Roscheider Hof, einem erstmal 1330 urkundlich erwähnten Hofgut der Benediktiner von St. Matthias in Trier werden seit 1976 sowohl Zeugnisse der Volkskultur als auch typische Häuser der Region gezeigt. Ein Waldmuseum wird in Kürze (2006) die Sammlungen ergänzen. Als Kulturträger hat das Museum auch eine regionale Kulturdatenbank entwickelt, auf die man über die unten erwähnte Homepage Zugriff hat. Seit 2006 gibt es auf dem Gelände des Roscheider Hofes auch ein kleines Waldmuseum.
Weiter ...

Konz, Waldmuseum im Freilichtmuseum Roscheider Hof
In einem Holzgebäude untergebracht ist das kleine Waldmuseum innerhalb des Roscheider Hofs. Es wurde vom Kreiswaldbauverein Trier-Saarburg beim Aufbau erheblich unterstützt.
Weiter ...

Prüm, Informationsstätte Mensch und Natur
Die Informationsstätte Mensch und Natur bietet Entdeckungsreisen zu 3 Themenbereichen an: Fossilien, Landwirtschaft und Wald (Waldtiere, Waldwirtschaft, Wald erfahren). Ergänzt wird das Angebot durch die Prümer Landtouren, von denen besonders die Route 1 "Prüm und Umgebung" interessante Waldthemen vermittelt (Naturdenkmal Alte Tannen, Waldpfad Tettenbusch).
Weiter ...

Sie sehen Objekt 1 bis 10 von 11
<< < 1 2 > >>
Seite als P D F exportieren DruckenZur Druckversion.