Für Bauinteressierte

Jedes 5. neue Einfamilienhaus in RLP ist ein Holzgebäude. Aufgrund hervorragender Dämmeigenschaft und geringer Wärmeleitfähigkeit ist Holz ein idealer Baustoff, mit dem überaus innovative und architektonisch anspruchsvolle Gebäude realisiert werden können.
Zudem ist Holz als Baustoff der bedeutendste Nachhaltigkeitsrohstoff, mit dem langfristig CO2 gespeichert wird und welches am Ende der Nuzungsdauer umweltverträglich energetisch genutzt werden kann.
In unserer Holzbaudatenbank finden Sie zahlreiche rheinland-pfälzische Holzbaubeispiele.

Stätten und Landschaften, Waldorte, Walderlebnis

Morbach, Holzweg Hunsrück
Der Morbacher Holzweg führt vom Ortszentrum zum Hunsrücker Holzmuseum und zurück.
Weiter ...

Morbach-Merscheid, Hölzbachklamm
Wildromantische Klamm mit kleinem Wasserfall. Interessanter Waldbestand.
Weiter ...

Müden/Karden, Buchsbaumwanderpfad
Zwischen Müden und Karden an der Mosel befindet sich der 5 km lange Buchsbaum-Wanderpfad. Diese mediterrane Pflanze gedeiht im warmen Klima der Mosel auf etwa 130 ha. Der im Rahmen eines Leader-Plus-Projektes entstandene Lehrpfad stellt alle Facetten rund um diesen interessanten "Zwergbaum" vor.
Weiter ...

Münchwald, Freizeitanlage Opelwiese
Mitten im Soonwald liegt die Freizeitanlage Opelwiese. In dem weitläufigen Gelände befinden sich Hütten, Grillanlage und Spielgeräte. So kann man spielen, toben, auf Entdeckungsreisen in den Wald gehen oder einfach nur entspannen.
Weiter ...

Münchwald, Kunst für Naturschutz
Gegenüber der bekannten Opelwiese haben Kinder der Hauptschule Wallhausen zusammen mit den Künstlern Hans Maria Mole und Basil Wolfrhine 1999 eine Aufforstungsaktion durchgeführt. Jedes Kind pflanzte einen Baum und verewigte sich mit einem Handabdruck auf der künstlerisch gestalteten Säule, die als Wächter des Waldes dafür sorgen soll, daß auch die nächste Generation noch Bäume erleben darf.
Weiter ...

Münchweiler, Walderlebnispfad Hofgut Neumühle
Am Parkplatz bei der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Neumühle beginnt der rund 3 km lange Walderlebnispfad, der als Rundparcours durch einen typischen Forst des nordwestlichen Pfälzerwaldes führt. Besonders seine künstlerische Ausgestaltung mit zahlreichen Schnitzereien sowie das Waldklassenzimmer sind erwähnenswert. Unter der u.a. Internetadresse ist ein Flyer zum download verfügbar.
Weiter ...

Nassau, Maleiche
Die Eiche trägt ihren Namen nicht etwa weil sie schon so oft gemalt worden ist, sondern vielmehr aufgrund ihrer Funktion als - inzwischen etwa 800 Jahre altes - Grenzmal an der Gemarkungsgrenze Nassau-Singhofen. Zusammen mit zwei weiteren markanten Bäumen, einer Stieleiche und einer Rotbuche ist das Ensemble als Naturdenkmal geschützt.
Weiter ...

Neuhäusel, Arboretum
Das Neuhäuseler Arboretum wurde 1961-66 vom damaligen Forstamt Neuhäusel in Zusammenarbeit mit der Forstbaumschule Pein und Pein angelegt und später erweitert. Es beherbergt heute auf 2,1 Hektar Fläche 160 verschiedene Baumarten mit über 500 Individuen. Hinzu kommt noch ein Schutzstreifen aus serbischer Fichte und Sudetenlärche. Ein ausführliches Arteninventar ist auf der u.a. Website zu finden. Durch den Bau der Neuhäuseler Umgehungsstrasse ist leider ein Teil der Beschaulichkeit dahin. Es bleibt dennoch interessant, zu sehen, wie unterschiedlich sich die Bäume in den bald 5 Jahrzehnten ihrer Existenz in Neuhäusel entwickelt haben.
Weiter ...

Neuwied, Monrepos, Mammutbaum
Der mächtige Mammutbaum in der Nähe von Monrepos ist als Naturdenkmal ausgewiesen.
Weiter ...

Niederöfflingen, Waldkindergarten
Der Niederöfflinger Waldkindergarten war eine der ersten Einrichtungen dieser Art in Rheinland-Pfalz. Als Basis/Schlechtwetterstation im Wald dient ein ehemaliger Bauwagen, die Wichtelhütte. Der Internetauftritt des Waldkindergartens enthält ausführliche Informationen über das pädagogische Programm.
Weiter ...

Sie sehen Objekt 111 bis 120 von 162
<< < 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Seite als P D F exportieren DruckenZur Druckversion.