Für Bauinteressierte

Jedes 5. neue Einfamilienhaus in RLP ist ein Holzgebäude. Aufgrund hervorragender Dämmeigenschaft und geringer Wärmeleitfähigkeit ist Holz ein idealer Baustoff, mit dem überaus innovative und architektonisch anspruchsvolle Gebäude realisiert werden können.
Zudem ist Holz als Baustoff der bedeutendste Nachhaltigkeitsrohstoff, mit dem langfristig CO2 gespeichert wird und welches am Ende der Nuzungsdauer umweltverträglich energetisch genutzt werden kann.
In unserer Holzbaudatenbank finden Sie zahlreiche rheinland-pfälzische Holzbaubeispiele.

Stätten und Landschaften, Waldorte, Walderlebnis

Mayen-Kürrenberg, Seilkletterpark
Der in einen 120-jährigen Buchenbestand des Stadtwaldes Mayen "hineinkomponierte" Seilkletterpark bietet zahlreiche unterschiedliche Kletteroptionen in unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsgraden an. Er wird ergänzt durch ein hölzernes "Basislager", das auf einem separaten Datenblatt dargestellt ist.
Weiter ...

Mayen-Kürrenberg, Traumpfad Förstersteig
Der Förstersteig bei Mayen ist Teil eines Netzes von Premiumwanderwegen im Kreis Mayen-Koblenz, den Traumpfaden. Er ermöglicht ein besonders intensives und abwechslungsreiches Landschafts- und Walderlebnis. Die insgesamt schwierige, rund 15,5 km lange Wanderung belohnt die Mühe mit teilweise atemberaubenden Panoramen. Auf der website von Traumpfade.info gibt es ausführliche Informationen und ein vorbildliches geographisches Informationssystem.
Weiter ...

Mehlingen, Naturschutzgebiet Mehlinger Heide
Die 410 ha große Mehlinger Heide entstand künstlich, das heißt durch die lange Nutzung als Truppenübungsplatz. Die eindrucksvolle Landschaft wird durch 2 Rundwege erschlossen (ab Frühjahr 2007 Heide-Erlebnispfad). Vom sog. Feldherrenhügel aus (Holzplattform mit achteckigem Grundriss, Tragkonstruktion der Überdachung aus Rundholz) bietet sich ein beeindruckender Überblick über das Naturschutzgebiet.
Weiter ...

Mengerschied, Wald-Jugendheim Waldfriede
Im Wald-Jugendheim Waldfriede im Soonwald haben Gruppen aller Art die Möglichkeit, unter Anleitung eines Försters den Wald etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Ob auf dem vorhandenen Walderlebnispfad oder im Rahmen eines individuell vereinbarten Programmes - auch auf Lehrpläne kann ein abgestimmtes Angebot erstellt werden - die Inhaltes des Programmes sehen fast ausschließlich Aktivitäten im Freien vor und bieten so intensives Naturerlebnis und Naturerfahrung mit allen Sinnen.
Weiter ...

Misselberg, Knauteiche
Etwa um 1900 wollten die Gemeindeväter die alte Eiche zu Geld machen. Drei in der Nähe weilende Kurgäste hörten davon und kauften den Baum für 100 Goldmark frei mit der Auflage, ihn zu erhalten. Nach einem der drei Herren wurde der Baum dann benannt und erfreut sich noch immer bester Gesundheit. Er wird auf etwa 400 Jahre geschätzt und hat eine Höhe von 30m erreicht sowie einen Umfang von 6,7m. Sein Standort liegt am Verbindungsweg von Misselberg nach Dienetal-Sulzbach und trägt den schönen Ortsnamen "Im Paradies".
Weiter ...

Montabaur, Kunstprojekt B05
In den Bunkeranlagen eines ehemaligen Munitionsdepots, mitten im Stadtwald von Montabaur entsteht ein großes Kunstprojekt.
Weiter ...

Morbach, Erholungswald Ortelsbruch
Der Morbacher Ortelsbruch ist erreichbar über die L 160 Richtung Bruchweiler. Nach dem zweiten Forsthaus zweigt rechts die Zuwegung zum Wanderparkplatz und Startpunkt ab. Neben einem anschaulichen Waldlehrpfad mit 63 Baum- und Straucharten existiert noch eine Waldlehrhütte für pädagogische Aktivitäten, ein Waldspielplatz, ein Fitnessparcours und vieles mehr.
Weiter ...

Sie sehen Objekt 101 bis 110 von 162
<< < 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 > >>
Seite als P D F exportieren DruckenZur Druckversion.