Für Bauinteressierte

Jedes 5. neue Einfamilienhaus in RLP ist ein Holzgebäude. Aufgrund hervorragender Dämmeigenschaft und geringer Wärmeleitfähigkeit ist Holz ein idealer Baustoff, mit dem überaus innovative und architektonisch anspruchsvolle Gebäude realisiert werden können.
Zudem ist Holz als Baustoff der bedeutendste Nachhaltigkeitsrohstoff, mit dem langfristig CO2 gespeichert wird und welches am Ende der Nuzungsdauer umweltverträglich energetisch genutzt werden kann.
In unserer Holzbaudatenbank finden Sie zahlreiche rheinland-pfälzische Holzbaubeispiele.

Pellets

Dahn, Anbau Forstamt Wasgau
Das Forstamt Wasgau sollte um Büros für den Holzmarktservice ergänzt werden, der schwerpunktmäßig die Aufgabe der Vermarktung der wertvollen Pffälzerwald-Eiche organisiert. Unter Rücksichtnahme auf das vorhandene historische Forstamtsgebäude entstand ein sympatischer Bau, der Offenheit und Transparenz ausstrahlt und im Wortsinne einladend für Kunden und Mitarbeiter wirkt. Im Zuge der Baumaßnahme wurde die Heizanlage saniert und auf Holzpellets umgestellt, die nunmehr in beiden Gebäude für nachhaltig produzierte Wärme sorgen.
Weiter ...

Dohr, Pelletsheizung der Astrid-Lindgren-Schule
Ein Projektdatenblatt ist auf der u.a. website des AID verfügbar. Die Anlage wurde geplant und wird betrieben von einem Contracting-Partner: Ö-Con Wärme aus Neumagen-Dhron.
Weiter ...

Kasel, Tourismus Information
Das Gebäude der Tourismusinformation wurde aus den regionaltypischen Baustoffen Schiefer und Holz errichtet. Die Beheizung erfolgt mit einem Holz-Pelletsofen.
Weiter ...

Mendig, Pelletsproduktion
An der Mendiger PK Pelletsproduktions- und Verwaltungs GmbH ist mehrheitlich der Kesselhersteller Paradigma beteiligt. Ausgangsmaterial sind Sägespäne regionaler Betriebe, die mit der Abwärme zweier produktionseigener Pflanzenöl-Blockheizkraftwerke (je 200 kWel) getrocknet werden. Mit der Beteiligung sichert Paradigma seine Garantie ab, die für seine Kunden eine 5-jährige Liefersicherheit sowie eine Preisobergrenze umfasst.
Weiter ...

Morbach, Morbacher Energielandschaft
Aus dem ehemals größten europäischen Munitionslager der US-Airforce wird sukzessive ein Themenpark für regenerative Energien mit den Komponenten Wind, Sonne, Biomasse. Für den hölzernen Bereich ist seit August 2007 eine Pelletsproduktion angelaufen. Zur Trocknung wird die Abwärme einer 2006 installierten Biogasanlage verwendet, der Betriebsstrom stammt von den vor Ort bestehenden Windrädern. Die geplante Jahresproduktion liegt derzeit bei bei 4000 to, technisch möglich sind bis zu 20.000 to. Konstruktionstechnisch interessant ist die hölzerne Aufständerung der großen Solarpanels. Sie besteht aus einer kostengünstigen Nagelplattenbinderkonstruktion.
Weiter ...

Neuerburg, bivalente Pelletsheizung Eifel-Gymnasium
Bei der Haizanlage handelt es sich um eine bivalente Öl-/Pelletsheizung. Die verwendeten Industriepellets ersetzen jährlich 240000ltr Öl (480 to). Das (Rest)Holz für die Pelletsproduktion stammt aus heimischen Sägewerken. Die Trocknung erfolgt in einer Biogasanlage in der Region. Damit verbleibt der größte Teil der Wertschöpfung vor Ort.
Weiter ...

Oberhonnefeld, Energiepellets Oberhonnefeld GmbH
Die Oberhonnerfelder Pelletsproduktion nutzt die bei der Produktion des Profilspanerwerks van Roje anfallenden Sägespäne und hat eine Jahreskapazität von 30000 Tonnen. Die Prozessenergie (Strom und Wärme) wird aus einem Biomassekraftwerk gewonnen, das mit den Reststoffen aus der Sägewerksproduktion und mit Landschaftspflegeholz befeuert wurd.
Weiter ...

Reichenbach-Steegen, Pelletsheizung Grundschule
Die Pelletsheizung der Grundschule wurde im Rahmen der Zero-Emission-Village-Strategie der Verbandsgemeinde Weilerbach installiert.
Weiter ...

Stromberg, ehemaliges Forstamt Neupfalz
Das ehemalige Forstamtsgebäude Neupfalz wird über einen 50 kW Holzheizkessel beheizt, der mit einer 6,6 m" großen Solaranlage gekoppelt ist. Mittlerweile erfolgte die Integration in das Walderlebniszentrum Soonwald, das nunmehr über ein 150 kW-Nahwärmenetz mit Holzpellets beheizt wird.
Weiter ...

Sie sehen Objekt 1 bis 10 von 11
<< < 1 2 > >>
Seite als P D F exportieren DruckenZur Druckversion.