Für Bauinteressierte

Jedes 5. neue Einfamilienhaus in RLP ist ein Holzgebäude. Aufgrund hervorragender Dämmeigenschaft und geringer Wärmeleitfähigkeit ist Holz ein idealer Baustoff, mit dem überaus innovative und architektonisch anspruchsvolle Gebäude realisiert werden können.
Zudem ist Holz als Baustoff der bedeutendste Nachhaltigkeitsrohstoff, mit dem langfristig CO2 gespeichert wird und welches am Ende der Nuzungsdauer umweltverträglich energetisch genutzt werden kann.
In unserer Holzbaudatenbank finden Sie zahlreiche rheinland-pfälzische Holzbaubeispiele.

Suche
Zell-Merl, Fachwerkhäuser
Zell Merl ist ein Ort mit besonders altem Fachwerkbestand. Eines der Häuser steht heute als ältestes Haus (1328) im Freilichtmuseum Bad Sobernheim (siehe dort) ein weiteres in der Zandtstraße 82, datiert auf 1442/43. In der Hauptstraße 32, hinter anderen Häusern und nur durch eine kleine Gasse erreichbar, das Haus von Flottweil, einFachwerkbau aus 1485 (+/- 5). Es enthält weiterhin eine Bohlenwand von 1565. In der Rohrgasse 2 aus 1547/48. Die Pfarrkirche St. Michael, eine Klosterkirche des ehemaligen Minoritenklosters (1290) birgt einen kostbaren und prächtigen Antwerpener Schnitzaltar von 1525 und einen der ältsten Dachstühle Deutschlands aus der Erbauungszeit der Kirche.
Weiter ...

Zell/Alf, Aussichtsturm Prinzenkopf
20m hoher hölzerner Aussichtsturm (1980) mit phantastischen Moselblick auf 2 Seiten (Umlaufberg-Rücken). Z.Zt. wegen technischer Probleme gesperrt.
Weiter ...

Zeltingen-Rachtig, Marktplatz
Der Marktplatz von Zeltingen-Rachtig wird auf seiner Bergseite von einer gut restaurierten Fachwerkgruppe des 17. Jahrhunderts geprägt.
Weiter ...

Zemmer, Aussichtsturm
Der in 390m Seehöhe gelegene Aussichtsurm bietet einen weiten Rundblick bis nach Luxemburg und in den Hunrück. Am gleichen Ort befindet sich auch noch ein Familien-Waldlehrpfad.
Weiter ...

Zerf, Gärtnerei Blattgeflüster
Das Wohn- und Betriebsgebäude der Gärtnerei Blattgeflüster ist ein Holzrahmenbau.
Weiter ...

Zerf, Hackschnitzel-Heizung regionale Schule
Die 400 kW-Holzhackschnitzelheizung (Fa. KÖB) der regionalen Schule wird in Kooperation mit dem örtllichen Forstamt betrieben. Als Besonderheit ist zu erwähnen, daß mit einem eigenen Qualitätsmanagement-Konzept gearbeitet wird, das auf der Produktion von G-50er Grobhackschnitzeln mit einer besonders guten Trocknung (=besonders hohe Energieausbeute) basiert. Die Heizung ist kombiniert mit einer thermischen Solaranlage.
Weiter ...

Zerf, Walderlebnispfad
Auf dem 2,5 km langen Parcours kann man neben verschiedenen Infotafeln auch aktiv Waldwissen erfahren. Eine Duftorgel, ein Holzxylophon, ein Baumtelephon, ein Barfußtastpfad und zahlreiche weitere Stationen warten darauf, entdeckt zu werden. Im nahegelegenen kleinen Gewerbegebiet kann man gelegentlich mit etwas Glück zuschauen, wie ein Blockhaus zugerichtet wird.
Weiter ...

Sie sehen Objekt 1321 bis 1330 von 1331
Seite als P D F exportieren DruckenZur Druckversion.